Qigong

Das Üben von Qigong soll Freude bereiten und ist eines der wertvollsten Geschenke, das man sich machen kann. Qigong ist nichts Geheimnisvolles oder Magisch-Mystisches. Jeder kann das, gleich ob jung oder alt, Schlitzauge oder Langnase! Einfach auf experimentierfreudige Art und Weise mehr Achtsamkeit und Bewusstheit für sich entwickeln lernen und damit ganz nebenbei sich und der Welt etwas Gutes tun.

„Den Körper befreien – den Geist befrieden“ – so würde ich die wesentlichen Inhalte in meiner Art des traditionellen Qigong beschreiben, müsste ich es in aller Kürze tun.

Wir richten Körper und Geist nach den Gesetzmäßigkeiten von Yin und Yang aus, entspannen uns und kommen in den Moment. Mehr braucht es nicht, um in unserer Mitte und im Fluss zu sein, uns wohl zu fühlen und um ruhige, wache und klare Präsenz zu erfahren, gleich ob in Ruhe oder in Bewegung.

Im Allgemeinen sind wir nur meist zu träge und verspannt, das einfach umzusetzen. Wir sind zu sehr in unseren körperlichen wie geistigen Mustern und Gewohnheiten verfangen, so dass doch ein Stück Arbeit erforderlich ist, um sich diesem Ziel anzunähern. Aber wenn man es schlau angeht, kann diese Arbeit leicht in freudvolle und sinnstiftende Aktivität umgewandelt werden!

In meinen Kursen geht es in erster Linie darum, mit Hilfe der Praxis des Qigong mehr Achtsamkeit und Vergegenwärtigung für Körper und Geist zu entwickeln. Dafür nutzen wir das Werkzeug unseres Körpers, indem wir diesen über Bewegung und gewisse Haltungen und Positionen schulen, gestützt und getragen von unserer geistigen Ausrichtung, dem wichtigsten Aspekt jeglichen Übens. So schaffen wir die Voraussetzungen, dass sich alles Weitere wie eine Verbesserung der Gesundheit, Stressreduzierung, eine bessere Haltung etc. entfalten können.

In meinem Unterricht setzen wir uns mit vielen verschiedenen Themen auseinander, welche für mich unabdingbare Grundlagen jeglicher Qigong-Praxis sind und einen wesentlichen Kern derselben darstellen. Darauf aufbauend werden je nach Kursinhalt unterschiedliche Schwerpunkte gesetzt bzw. weitere Übungsinhalte vermittelt.

Beispiele für Übungs- und Unterrichtsthemen:

Und auch wenn in der Theorie so manches vielleicht abstrakt klingen mag, Sie werden sehen, in der Praxis wird das verständlicher.

Stile und Übungen, die ich unterrichte:

Für allgemeine Informationen über Qigong besuchen Sie bitte die vielen anderen Seiten zu diesem Thema.

      KONTAKT

  • Volker Hessel

  •           Qigong-Lehrer (IQTÖ-zertifiziert)
  •           Physiotherapeut und Certified Rolfer™
  • +43 699 1100 2783
  • volkerh@gmx.at